vom Enden

by anlauf 20. November 2022 01:27

Es hat gefroren und geschneit auf dem großen Winterberg - aka unserer Rooftopfarm - und es blieb hier oben auch ein Zentimeterchen Schnee liegen, das Dach ist weiß. Damit ist die Gartensaison heuer wohl zu Ende, aber zum Abschluß gab's heute morgen noch frisch geeiste Erdbeere. Zu Ende ging übrigens auch was anderes, wir sind endlich nicht mehr positiv. Und das bedeutet, unserem Weihnachtsmarkt am nächsten Sonntag - dann ist schon der erste Advent - steht nichts mehr im Wege! Wir haben jetzt noch eine Woche Zeit, um so nebenbei noch aufzuräumen und möglichst viel Platz zu schaffen. Und wir freuen uns schon, Euch am 27. November um 14.00 Uhr das Tor zu öffnen. Kommt alle vorbei, es lohnt sich - es gibt wieder Altbekanntes, aber auch viel Neues.

Tags: , , ,

no proper time

by anlauf 12. November 2022 21:32

Eigentlich wollte ich in letzter Zeit noch ein bißchen von unserer Rooftopfarm berichten, genauer, was in diesem Jahr so neues gewachsen ist, doch es kam etwas anders. Letztens hatte ich ja schon mal vom Abgrund gesprochen und dann sind wir positiv. Ok, gefühlt waren wir die letzten (immer negativen) Mohikaner unserer bubble, aber damit ich hätte auch weiter kein Problem gehabt. Und nun - nun ja: Es geht langsam wieder, heute waren wir mal eine Runde auf dem Dach, die letzten Tage wäre an sowas nicht zu denken gewesen, ebensowenig wie an schreiben. Immerhin haben wir noch drei letzte Erdbeeren gefunden und Anke hat sogar den Wildwuchs gejätet, der sich im Feldsalat breit machte. Den hatten wir, zusammen mit Spinat, in je eine abgeerntete Kartoffelkiste gesät. Mal sehen, ob das tatsächlich über den Winter wächst.

Inzwischen ist mir noch eine passende Musik zur Jahreszeit eingefallen, die eigenlich perfekt zum letzten Post gepaßt hätte. Ich hatte das früher recht gern gehört, ohne zu wissen, daß der Text auf Thomas Hood zurückgeht. Naja, schließlich ist immer noch November.

Tags: ,

vom November

by anlauf 2. November 2022 23:57

Langsam aber sicher geht die Gartensaison auch auf der Rooftopfarm zu Ende. Astern, Tagetes und Efeu blühen und laden alles, was Flügel und mehr als zwei Beine hat, zum letzten, üppigen Festmahl ein. Die Sonne taucht das in ein goldenes Licht, daß jetzt schon vormittags irgendwie abendlich leuchtet. Auch unser, nicht mehr ganz so junger, Kater läßt sich davon nocheinmal die schon etwas knarzigen Knochen gründlich erwärmen, sich im Schlaf räkelnd, völlig unbeeindruckt vom Abgrund.

Tags: ,

vom Wehrhaften

by anlauf 21. Oktober 2022 20:26

Nachdem ich letztens von unserer Kartoffelernte berichtet habe, geht es heute um etwas Neues auf unserer Rooftopfarm. In der Gärtnerei unseres Vertrauens hatten wir im Frühling unter anderem eine Litschitomate erworben. Ein Nachtschattengewächs mit Stacheln und kleinen Früchten, die aussehen wie Cocktailtomaten, aber eher nach Physalis, Kirschen oder Melonen schmecken - so die Beschreibung - und das auch im Kübel wächst. Ja, das tut es tatsächlich, auch auf dem Dach. Es wächst über zwei Meter hoch und in die Nachbarpflanzen hinein, es blüht dabei unermüdlich, bis heute, Mitte Oktober, mit schönen, großen Blüten, ähnlich denen der Kartoffeln, und es bildet viele Früchte, die auch gut schmecken - wenn man sie dann tatsächlich ernten möchte. Denn da sind die Stacheln, lange, harte Stacheln, dicht an dicht, überall. Am Stengel, an den ausladenden Zweigen, an den Blättern, selbst an den Kelchblättern der Früchte, so daß man diese ohne Blessuren kaum ernten kann. Also freuen wir uns eher an den Blüten, klauben vorsichtig die stachligen Blätter aus unseren Haaren und wissen noch nicht, ob wir nächstes Jahr wieder eine haben wollen.

Tags: , ,

vom Herbst

by anlauf 21. September 2022 23:51

Heute haben wir eine verlängerte Mittagspause genutzt, um die Kartoffelernte einzubringen. Der Sonnenschein machte die herbstliche Kühle auf dem Dach angenehm warm, der Nachwuchs war wegen herbstlicher Erkältung nicht im Kindergarten und das Kartoffellaub war schon sehr herbstlich welk. Also haben wir zu Stiege und Schaufel gegriffen und die zwei Kartoffelkisten geleert. Am Ende kamen gut 11 Kilo auf die Waage, so viel hatten wir nicht erwartet aus zwei Kisten von ~ 70 * 40 * 30 cm. Und wenn wir schon mal beim erwarten sind, erinnere ich hier gleich nochmal an unseren Weihnachtsmarkt am 27.11. (1. Advent) von 14.00 bis 18.00 Uhr. Noch suchen wir Stände, wer also was schönes selbstgemachtes feilbieten möchte, meldet sich unter: wannenbad(ät)posteo(Punkt)de.

Tags: , ,

vom Bewegen

by anlauf 6. September 2022 18:50

Viele kamen vorbei, zur Nacht der Kunst. Alle kamen zum schauen, manche auch zum schwatzen, und es war richtg Bewegung drin. Mein (zugegebenermaßen etwas verschwommenes - ich nenne es einfach impressionistisches) Foto ist nicht gestellt. Und das am späteren Abend die nicht gerade geringen Vorräte an Wein, selbstgemachter Limonade und Bier zur Neige gingen, spricht wohl auch für sich und einen schönen Abend. Jetzt kehrt erstmal ein Weilchen Ruhe ein, bis zu unserem Weihnachtsmarkt am 27.11. (1. Advent) von 14.00 bis 18.00 Uhr. Das schreibe ich jetzt und hier aber nicht, weil wir es besonders eilig haben, sondern weil wir noch ein paar Stände suchen. Wer also was schönes selbstgemachtes feilbieten möchte, meldet sich unter: wannenbad(ät)posteo(Punkt)de.

Tags: , ,

vom Schwatz

by anlauf 1. September 2022 18:17

Der Hochsommer ist erstmal vorbei und unser Sommertheater auch. Eigentlich Schade, der Sommernachtstraum hat richtig Leben in die Bude gebracht. Und natürlich heißt das nicht, daß Schiller nicht sehenswert gewesen wäre. Was übrigens auch für das nächste 'Event' (schon wieder so ein spitze-Finger-Wort) gilt: Am Samstag ist Nacht der Kunst, und wir sind, nach einer gewissen Pause, mal wieder mit dabei. Ausstellen wird bei uns Annekatrin Brandl. Sie ist ja in dieser Hinsicht kein Neuling für uns und das geneigte Publikum, aber ich denke, nach drei Jahren kann man schonmal schauen, was sich so Neues entwickelt hat. Also, kommt vorbei, es gibt (natürlich nicht nur bei uns) viel zu sehen, und vielleicht auch die Gelegenheit für einen kleinen Schwatz. Nur Oberon wird dann wohl schon weg sein.

Tags: , ,

vom Grün

by anlauf 24. August 2022 17:59

Diesen Sommer ist es das erste Mal so, daß sich unsere Rooftop-Farm so richtig nach Garten anfühlt. Das liegt sicher einerseits daran, daß wir so viele Töpfe, Kisten und Säcke bepflanzt haben, wie noch nie. Es gibt jetzt - neben den üblichen Bohnen, Erbsen und Tomaten - 2 Kisten mit Kartoffeln, Gurken, eine Melone und eine sehr stachlige Litschitomate. Neu sind auch eine Felsenbirne (nur weil sie schön aussieht) und ein wilde Aprikose, die sehr winterhart sein soll. Mal sehen, ob's damit was wird. Andererseits hat die 'Aufenthaltsqualität' (ein Wort, welches ich lieber nur mit ganz spitzen Fingern anfasse, aber ein besseres fällt mir auf die Schnelle auch nicht ein) allein durch die Badewanne enorm gewonen. Klar, es ist zwischen den Pflanzen immer noch recht viel Dachpappe zu sehen, aber dem Gefühl tut das heuer keinen Abbruch mehr, wir sitzen auf der Terrasse und gucken in's Grüne. Ach ja, hier noch schnell ganz zum Schluß eine Erinnerung: Morgen startet wieder unser Sommertheater.

Tags: , ,

vom Schillern

by anlauf 22. August 2022 17:55

Der Sommer ist nun schon schon recht weit fortgeschritten und das Theaterpack hat sich wieder angesagt, für die 2. Staffel unseres Sommertheaters. Am Donnerstag geht es los mit dem Sommernachtstraum, am Freitag folgen Kabale und Liebe, am Samstag gibts dann schon wieder was mit Schiller: Ganz oder gar nicht (daraus ist das Foto unten) und am Sonntag zum Abschluß nochmal Shakespeare mit dem Sommernachtstraum. Genauere Infos zu allen Stücken findet Ihr auf den Seiten des Theaterpack. Los gehts jeweils um 19.30 Uhr und wie immer legen wir Euch ans Herz, Karten zu reservieren. Das geht per Telefon: 0157/71369895, per mail: theaterpack@yahoo.de, oder Vorverkauf (zuzügl. VVK-Gebühr) CULTON Ticket, Peterssteinweg 9.

Tags: , ,

vom Himmel

by anlauf 29. Juli 2022 23:35

Jetzt fliegen sie wieder, die Breitflügelfledermäuse. Also, besser gesagt, man kann sie jetzt wieder gut dabei beobachten. An einem warmen Sommerabend mit hellem Himmel, kurz nach Sonnenuntergang, wenn die Mauersegler gerade einschlafen, dann flattern sie um die Baumkronen im Hof. Und nach einigen Versuchen ist es mir gelungen, ein Foto zu machen, auf dem man wenigstes erahnen kann, daß da etwas fliegt. Nun ja, ist halt schwierig bei wenig Licht schnelle Bewegung einzufangen.

P.S. Gerade eben fallen draußen die ersten Regentropfen und ich hoffe, es zieht auch was weiter nach Osten, dort (unbedingt draufklicken + anschauen) wird es wirklich dringendst gebraucht.

Tags: ,

Calendar

<<  Mai 2024  >>
MoDiMiDoFrSaSo
293012345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
3456789

View posts in large calendar