vom Graben

by anlauf 15. April 2024 21:09

Es ist unbestreitbar Frühling, und wir beginnen ein typisches Frühlingsprojekt. Das Hochbeet, das wir vor 8 Jahren aus Altholz gebaut und in den damals noch sehr übersichtlichen Hof gestellt hatten, war inzwischen so verschlissen, daß es langsam in sich zusammen sank. Also: Zeit für etwas Neues. Und ich dachte mir, ein neues Hochbeet bauen dauert vielleicht fast ungefähr genauso lange, wie ein großes Loch in den Betonboden des Hofes hacken. Außerdem hält das dann darin entstehende Beet wesentlich länger, der Regen kann versickern und man muß etwas weniger gießen. Also haben wir die Spitzhacke, den großen Hammer, Meißel und Schaufeln rausgeholt und angefangen. Vielleicht können wir bei der Gelegenheit auch gleich so tief graben, daß wir sehen, warum das Regenwasser im Einlauf direkt daneben bisher immer so langsam abläuft. Still diggin!

Tags:

vom Unfertigen

by anlauf 27. Januar 2024 00:53

Wenn draußen schon nix passiert, dann vielleicht drin? Ja, tatsächlich. Das Projekt Kinderzimmer & Arbeitszimmer - guck hier - wird langsam, aber sicher fertig. Das Kinderzimmer wird schon 'ne Weile benutzt, und jetzt wird auch die andere Seite, mein Arbeitszimmer, fertig. Obwohl das auch schon benutzt wird, sogar schon länger, als alles noch Schlafzimmer mit Arbeitsecke war. Und weil spachteln, schleifen und streichen bei so einer Wand auch nicht ganz wenig Arbeit macht, und weil ich es eigentlich auch ganz schön finde, wird die äußere Schicht dieser Wandseite gleich mit Sperrholz beplankt. Natürlich ist es dann immer noch nicht ganz fertig, da kommen noch Borde, Leuchten, Bilder und Spiegel (um dem winzigen Raum etwas Weite zu geben) dran. Das denke ich mir aber noch genau aus. Still digging.

Tags: ,

vom Gönnen

by anlauf 30. Mai 2023 18:49

Manchmal bauen wir ja tatsächlich noch richtig, auch wenn inzwischen hier überwiegend von anderen Dingen berichtet wird. Diesmal wird eine Wand gebaut, damit das Kinderzimmer und die Arbeitsecke zwei eigene Räume werden. Im Arbeitszimmerchen entsteht dann gleich noch eine Abstellecke, in der das Gästeklappbett und der Staubsauger und sowas verschwinden können. Und weil der ursprüngliche Raum dadurch natürlich kleiner wird - und weil es schick aussehen soll - bauen wir in die Wand auf der Kinderzimmerseite gleich ein Regal aus Holz mit ein. Das macht die Sache zwar um einiges komplizierter, aber man gönnt sich ja sonst nix.

Tags: , ,

vom Bröseligen

by anlauf 4. Mai 2023 19:27

Kaum hat der Frühling begonnen, geht's mit der Ankunft der Mauersegler - zumidest gefühlt - mit großen Schritten Richtung Sommer. Und so bestellen wir nach und nach die Pflanzkisten der Rooftop-Farm und erneuern bei der Gelegenheit das - nach 6 Jahren ziemlich bröselige - Gestell für die Stangenbohnen, an dem die blauen Hilden meist recht ertragreich emporklettern. Mit dem Setzen der Bohnen selbst warten wir aber noch bis nach den Eisheiligen.

Tags: ,

vom Brauchen

by anlauf 10. Januar 2023 17:34

Unser Nachwuchs braucht nun langsam ein vernünftiges Bett und wünscht sich ein Doppelstockbett. Also bauen wir eins. Selbstbauen hat den Vorteil, daß man es genauso machen kann, wie man es braucht. Hinter der geschlossenen Seitenwand, die hier beim Probesitzen mit Schattenspiel gut zu sehen ist, verschwindet z. B. später die große Gästematratze, wenn kein Besuch da ist. In die Vorderseite wird noch ein Schrank integriert, aber davon gibt es noch kein vernünftiges Foto, da braucht ihr noch etwas Geduld. Was wir übrigens nicht selbst häkeln können, sind die Matratzen, da brauchen wir dann wohl doch mal den einschlägigen Einzelhandel.

Tags: , ,

vom Staub

by anlauf 2. Juli 2022 23:47

Es ist schon eine ganze Weile her, daß hier von Staub, Putz und Hammerschlägen, sprich von richtigem Bauen, die Rede war. Aber jetzt es ist wieder so weit, und im Salon, der einst zu Baustellenzeiten Schlowly als komfortables Schlafgemach diente, wird der Putz an den Fensterlaibungen abgeschlagen. Denn die Fenster sind noch original, also nur einfach verglast. Und wenn wir den Salon bald richtig heizbar und sinnvoll nutzbar machen wollen, müssen wir die Fenster aufdoppeln, das heißt, innen jeweils noch ein zweites, besser dämmendes Fenster hineinsetzten. Deshalb muß der Putz da erstmal weg. Und Dank fleißiger Helfer geht es, fast wie in alten Zeiten, wieder vorwärts.

Tags: ,

vom Hören

by anlauf 13. Mai 2022 23:11

Weil der Nachwuchs wissen wollte, was man auf einem Skateboard so alles anstellen kann, und deshalb die halbe Familie ausgeflogen war, hatte ich am Sonntag Vormittag Zeit für eine kleine Bastelei. Die vor einigen Wochen gepflanzte Clematis braucht inzwischen ein Rankgerüst und im Nordflügel lagen noch etliche Goldrutenstengel, die ich aufgehoben hatte, ohne genau zu wissen, wofür. Nun, dafür sind sie perfekt, immer zwei zusammen, dickes an dünnes Ende, und daraus mit Juteschnur ein Gitter geknotet und am Baumstamm befestigt. Jetzt kann sich die Clematis auf den Weg in die Baumkrone machen. Das Wetter ist ja ideal dafür, so richtig sommerlich, was mich direkt weiter zum Sommertheater führt: Am 11. Juni geht es los, mit dem Revisor vom TheaterPACK, save the date! Und eines muß ich zum Schluß noch loswerden: Während ich das schreibe, höre ich 'The Planets' von Gustav Holst, und es fällt mir schwer, mich auf das Schreiben zu konzentrieren, hört Euch das mal an!

Tags: , , ,

vom Anderen

by anlauf 19. September 2021 21:12

Nun ist der Sommer - und damit auch die Sommerssaison - schon wieder vorbei. So im Rückblick fühlt sich diese Saison fast normal an, obwohl sie genau das natürlich nicht war. Die erste Veranstaltung war noch mit viel Abstand und daher nur gut 10 Leuten im Westflügel, wurde das bald besser, aber trotzdem konnten wir bis zum Schluß nicht wirklich lange vorrausplanen und vieles mußte schnell improvisiert werden. Doch es war immer wieder schön. Und jetzt kommen wir auch mal wieder zu ganz andern Dingen, zum Beispiel zur Bank um die Eberesche. Die entstand vor 5 Jahren im Mai eigentlich als Zaun, nur aus Dachlatten, die wir direkt in die Erde geschlagen hatten, mit ein paar Brettern als Sitz darüber. Dafür hat sie dann doch recht lange gehalten, erst jetzt im Septermber gab es ernsthafte Auflösungserscheinungen. Heute haben wir zuerst das Gestell erneuert, aber diesmal richtig mit verzinkten Einschlaghülsen, damit die Kanthölzer nicht so schnell verrotten. Später kommen dann noch neue Sitzbretter drauf.

Tags:

vom Unwiderstehlichen

by anlauf 8. Mai 2021 20:54

Der erste warme Samstag seit Menschengedenken erfüllt uns mit unwiderstehlichem Tatendrang. Und so bleibt uns nix anderes übrig, als das Gartenprojekt, das wir eigentlich erst für das nächste Wochenende geplant hatten, sofort in Angriff zu nehmen. Wir bauen ein neues Hochbeet im Hof. Und das fast vollständig mit Bordmitteln: Die Mauersteine waren noch vom Wandeinreißen im Westflügel vor etlichen Jahren übrig. Die Drainage bilden Ziegel- und Betonbröckchen aus diversen Eimern mit Schutt, die sich verstohlen in verschlafenen Ecken rumdrückten, und darauf kommt Stroh - Füllstoff aus einer Pflanzenlieferung - vermischt mit Grünschnitt und dann noch eine dicke Schicht halbgarer Kompost aus dem Laubkomposter. Nur für die obere Erdschicht reicht die Ausbeute aus unseren Komposthaufen nicht aus, da haben wir Pflanzerde gekauft, selbstverständlich torffrei. Jetzt kann sich alles ein paar Tage setzten und derweile machen wir einen Pflanzplan.

Tags: , ,

vom Graben

by anlauf 22. April 2021 21:46

Den regnerischen Sonntagvormittag haben genutzt, um - gut behütet von wollenem Filz - fertigen Kompost aus den untersten Schichten des Haufens zu graben. Wir brauchten Blumenerde, um die Töpfe für die Aussaat zu füllen. Die Tomaten stehen noch drin auf der Fensterbank, aber die Bohnen wurden immer länger, sie wollten ganz schnell raus ans Tageslicht. Die Erbsen und die Kapuzinerkresse stehen jetzt auch mit draußen. Und falls es nachts nochmal frostig werden sollte, müssen wir sie halt nochmal reinräumen. Wenn dann die Eisigen endlich mal vorbeigeeilt sind, wollen wir für Albert ein eigenes Kistenbeet in der Rooftopfarm anlegen, da werden wir Radieschen und Erbsen beim Wachsen zuhören. Was noch dort wachsen soll, wird erst verraten, wenn die Samen tatsächlich aufgegagen sind, wir warten.

Tags:

Calendar

<<  Juli 2024  >>
MoDiMiDoFrSaSo
24252627282930
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234

View posts in large calendar