vom Optimismus

by anlauf 3. Januar 2021 23:43

Heute früh gab es eine schöne Überraschung: Schnee! Unsere Rooftop-Farm sieht so fast wie ein richtiger Garten aus. Für den Anfang ist es schon mal gar nicht schlecht, das neue Jahr. Schnee, das ist hier im Januar schon fast eine kleine Sensation. Zumindest, wenn man an die vergangenen Winter zurückdenkt, als es erst Eis und Schnee gab, wenn schon wieder Frühling war, und dann auch nur ganz kurz. Nehmen wir es als Anlaß für etwas Otimismus und hoffen, daß unsere Wünsche in Erfüllung gehen: Ein Winter mit viel Schnee und ein neues Jahr ohne C.

Tags:

vom Frost

by anlauf 5. Dezember 2020 23:03

In dieser Woche gab es den ersten Frost in diesem Winter. Und wenn's auch nur nachts war und an Schnee noch lange nicht zu denken ist, waren doch die Reste der Blütenpracht des vergangenen Sommers ein wenig überreift. An vergangene mißvergnügliche Winter kann sich der eine oder andere sicher noch errinnern, oder hat zumindest davon gelesen, doch, was eines Tages über den jetzigen bleibendes geschrieben werden wird, naja, wir werden es hoffentlich noch lesen dürfen, auch wenn es sicher noch nicht die Lektüre der kommenden langen und stillen Winterabende sein wird.

Tags:

vom Wünschen

by anlauf 28. November 2020 23:39

Morgen ist der erste Advent. Und das wäre eigentlich die Zeit für unseren traditionellen Weihnachtsmarkt. Nun, daß es heuer keinen gibt, da müssen wir eben durch, auch wenn wir im Frühling und Sommer noch gesagt haben, wir sehen uns spätestens zum Weihnachtsmarkt. Da haben wir wohl die aktuellen Nebenwirkungen des Herbstwetters arg unterschätzt. Aber den ebenso traditionellen Weihnachtsbaum im Hof stellen wir morgen trotzdem auf, es ist Advent und wir machen es uns gemütlich. Ganz nebenbei sei noch was verraten: Wir schmieden trotz allem schon Pläne für's nächste Frühjahr. Und wenn wir uns was wünschen dürfen, dann einen Winter mit viel Schnee und ein neues Jahr ohne C.

Tags: ,

vom Langen

by anlauf 20. November 2020 21:35

Manche sagen, dieser Winter wird lang. Und ich möchte hinzufügen: Ja, aber nicht tief. Denn, auf viel Schnee zu hoffen, wäre wohl wenig realistisch. Im letzten - sogenannten - Winter gab es am 31. März den ersten und letzten Schnee, und auch den nur auf dem Dach. Doch bevor es soweit ist, leuchtet es im Hof nochmal weiß im letzten Herbstlicht. Die Chrysantheme, die vor zwei Jahren in einem geschenkten Blumenstrauß nicht nur lange blühte, sondern direkt in der Vase Wurzeln ansetzte, und deshalb eingetopft wurde, hat sich nun entschlossen, nach fast endlosem Höhenwachstum im Sommer den November mit Ihren Blüten zu erhellen. Nur der Stab ist lange zu kurz, aber eine verblühte Königskerze gibt ihr etwas Halt. Etwas Geduld ist wohl doch nicht immer ganz schlecht, denn im letzten Jahr wollte sie noch nicht blühen.

Tags: ,

von Ruhe

by anlauf 3. November 2020 17:52

Der Sonnenstand wird immer niedriger, der Herbst immer dunkler und alles begibt sich zur Ruhe. Trotzdem wächst gerade jetzt in mancher Ritze ein Pflänzchen der Hoffnung. Obwohl Pflanze für den gemeinen Glimmertintling wohl nicht ganz korrekt sein dürfte. Na, Hauptsache, es wächst was, und sei es auch nur in einem Riß im Beton auf dem Hof.

Tags: ,

vom Sonnenstand

by anlauf 24. Oktober 2020 23:48

Heute war einer der wenigen goldenen Herbsttage bisher, es war sogar warm genug für die Dachterrasse. Nicht mehr für die neue, die liegt in dieser Jahreszeit schon ganz im Schatten, aber das alte Provisorium leistet hin und wieder auch gute Dienste. Im Sommer ist es dort meist unerträglich heiß, doch jetzt war es genau richtig für ein ebenso spätes wie ausgiebiges Samstagsfrühstück. Die Ortskundigen unter Euch können am Sonnenstand die Uhrzeit abschätzen, verraten werde ich sie aber nicht.

Tags:

vom Virtuellen

by anlauf 23. Oktober 2020 22:39

Da wir heuer - aus Gründen, wie Anke mit besonder Betonung sagen würde - kaum Veranstaltungen für Euch machen können, werde ich Euch eben hier ein paar virtuelle Einblicke mehr geben. Naja, zumindest kann ich es mir mal vornehmen. Und da sich draußen gerade am meisten tut, fühlt sich das hier vielleicht ein bißchen wie ein Gartenblog an. Letztens hatte ich Euch Aster und Lavendel unter dem Kirschbaum gezeigt, nun gibt es hier den direkten Gegenschuß, wie man beim Film sagen würde, den Blick von dort zurück zur Dachterrrasse im herbstlichen Gegenlicht.

Tags:

vom Zumuten

by anlauf 20. Oktober 2020 18:12

Manches gelingt wie geplant, so hat die Aster pansons "Snowflurry" nicht enttäuscht, der Winzling wächst über unsere Erwartungen hinaus. Und zusammen mit dem Lavendel gibt das ein schönes Bild sogar mit Fernwirkung, auch aus dem Wohnzimmerfenster sieht es gut aus. Manches andere dagegen klappt leider nicht, so werden wir in diesem Jahr doch keinen Weihnachtsmarkt machen können. Einserseits möchten wir es niemand anderem zumuten, einen Stand oder den Einlaß zu betreuen, aber selbst schaffen wir eben nicht alles. Andererseits ist es im Moment mehr als zweifelhaft, ob wir überhaupt Essen und Trinken anbieten könnten. Das wäre aber kein richtiger Weihnachtsmarkt, und so haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, dieses Jahr mal auszulassen. Hoffentlich wird das nächste Jahr wieder besser!

Tags: , ,

vom Ernten

by anlauf 6. Oktober 2020 22:11

In diesem ungewöhnlich introvertierten Jahr vergeht die Zeit mindestens genauso schnell wie sonst, obwohl doch so viel weniger passiert. Und mit dem Herbst kommt die finale Erntesaison. Tomaten und auch Bohnen hatten wir so viele, daß wir mit dem Essen nicht mehr hinterherkamen und einiges verschenken konnten. Hier seht Ihr die die 'Rote Murmel', sehr klein und sehr lecker - fruchtig süß. Die Pflanzen waren im Kindergarten übrig. Aber ich denke, wir werden nächstes Jahr wohl bei unseren bewährten 'Schutttomaten' bleiben, die Früchte sind etwas größer, genauso lecker und vor allem platzen sie nicht so schnell.

Mit den ersten kühlen Tagen ist die Dachterassensaison nun auch erstmal zu Ende, aber dafür muß man in der Rooftop-Farm jezt nicht mehr soviel gießen.

Tags: ,

vom Summen

by anlauf 25. September 2020 19:32

Jetzt brummt und summt es wieder im Efeu neben der Dachterrasse. Mir scheint, daß Efeu eine oft etwas unterschätzte Pflanze ist, was die Bedeutung als Insekten- und Vogelweide betrifft. Im Herbst, wenn er blüht, ist er immer voller Bienen und Schmetterlinge (Falls es überhaupt noch welche gibt - es sind heuer viel, viel weniger, die Sommerfliederblüten blieben leer!), und im zeitigen Frühjahr sind seine Beeren reif, wenn es kaum etwas anderes für Vögel gibt. Dann kommen Amseln, Ringeltauben, Stare oder auch Wacholderdrosseln. Übrigens, wer alle Bienen auf dem Bild findet, bekommt ein Bienchen fürs Muttiheft.

Tags: ,

Calendar

<<  September 2021  >>
MoDiMiDoFrSaSo
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123
45678910

View posts in large calendar